Finsternis-- um mich, in mir. Auch wenn die Sonne scheint, alles was ich sehe liegt versteckt in der Dunkelheit. Schwarze Schleier verdecken die Sicht aus meinem inneren Auge.
Dunkle Messer aus Worten, Blicken, Gesten durchbohren meine Seele und lassen sie bluten.

Ich sehe in den Spiegel und erblicke ein hübsches Gesicht, einen schönen Menschen. Wie kann es das selbe Mädchen sein, wie das Geschöpf das innen, im Herzen so unendlich hässlich ist?
Wie kann es sein, das man meine inneren Verletzungen außen nicht sehen kann?
Wie kann es sein, das meine Tränen, die so bitter sind wie Gift, keine Narben brennen?
Wie kann es sein, dass meine Seele ausgeblutet ist, daliegt wie ein verbrannter Ast, schwarz und verdorrt und ich noch lebe?

23.2.08 21:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen